Corona-Update: Sprechzeiten bei der Märkischen Scholle

Wiederaufnahme der Sprechzeiten

Sofern die politischen Entscheidungsträger im Bund bzw. im Land Berlin den Weg aus dem „Lockdown“ nicht kurzfristig zurücknehmen, ist vorgesehen, dass wir in einem ersten Schritt ab der 19. Kalenderwoche sowohl unsere Geschäftsstelle in der Paderborner Straße 3 als auch die Vor-Ort-Büros in Lichterfelde, Reinickendorf und Tempelhof wieder für Sprechzeiten öffnen.

Das heißt, dass Sie uns ab Dienstag, den 5. Mai 2020, wie gewohnt zwischen 14:00 und 17:00 Uhr persönlich aufsuchen können.

Im Interesse Ihrer Gesundheit und zum Schutz unseres Teams können die Sprechzeiten vorerst und bis auf weiteres jedoch nur unter folgenden Voraussetzungen stattfinden:

  1. Bitte überlegen Sie im Vorfeld, ob ein Besuch tatsächlich notwendig ist. Vielleicht stellen Sie ja fest, dass Ihr Anliegen auch telefonisch oder per E- Mail bearbeitet werden kann.
  2. Um die Sprechzeiten zu ermöglichen, gelten strengste Hygieneregeln – wir stellen Ihnen Desinfektionsmittel zur Verfügung und bitten Sie, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Unsere Mitarbeiter*innen werden dies ebenfalls tun.
  3. Es dürfen entweder nur eine einzelne Person oder maximal zwei Personen, die zu einem gemeinsamen Haushalt gehören, unsere Geschäftsstelle bzw. die Räume der genannten Vor-Ort-Büros betreten. Möglicherweise wird es dadurch zu Wartezeiten im Außenbereich kommen – bitte haben Sie dafür Verständnis.

Bitte beachten Sie, dass unsere Scholle-Treffs bis auf weiteres geschlossen bleiben. Auch eine Anmietung der Gästeappartements und der Scholle-Treffs ist weiterhin nicht möglich.

Es liegt an uns allen, wie wir mit den beschlossenen Lockerungen umgehen. Es ist auch zukünftig unumgänglich, dass wir alles daransetzen, uns und unsere Mitmenschen durch umfassende Hygienemaßnahmen, soziale Distanzierung und Abstandhalten fürsorglich zu schützen.